Info zum Geldwäschegesetz

Immobilienmakler fragt nach Personalausweis

Wenn der Makler Sie nach Ihren Personalausweis fragt, werden Sie sich bestimmt wundern. Grundsätzlich hat dieser dann alles richtig gemacht, denn Immobiliendienstleister sind nach dem geltenden Geldwäschegesetz (GwG) verpflichtet, die Identität ihrer Kunden festzustellen und zu überprüfen. Diese Verpflichtung haben Immobilienmakler noch vor dem abgeschlossenen Vertrag zu erfüllen. Dieses sogenannte Geldwäschegesetz soll in erster Linie verhindern, dass keine Gewinne aus Straftaten in Umlauf gebracht werden.

Für die praktische Realität bedeutet dies, dass der Immobilienmakler sich den Personalausweis zeigen lassen und die Daten aufnehmen muss. Am einfachsten ist es jedoch eine Kopie des Ausweises zu erstellen, denn das Gesetz sieht ausdrücklich vor, dass die Anfertigung einer Kopie genügt. Weiterhin soll der Makler feststellen, ob sein Kunde im eigenen wirtschaftlichen Interesse oder etwa für einen Dritten handelt.

Bei Unternehmern, hat die Maklerfirma die Pflicht, den Vertragspartner durch Einsicht in das Handelsregister zu identifizieren. Das Immobilienbüro hat die Firmenbezeichnung, Rechtsform, Registernummer, Anschrift und den Sitz der Hauptniederlassung, sowie den Namen des gesetzlichen Vertreters zu vermerken. Hier ist ebenfalls eine Kopie des Handelsregisterauszuges ausreichend. Zusätzlich sind Informationen über den Geschäftszweck des Unternehmens einzuholen.

Alle aufgezeichneten Informationen sind laut Gesetz mindestens fünf Jahre lang aufzubewahren. Bei Überprüfungen, ob die Pflichten eingehalten worden sind, können die Behörden Einsicht verlangen. Wer sich nicht an seine Plichten hält, dem droht im Fall der Überprüfung eine saftige Ordnungsstrafe von bis zu 100.000 Euro.

Wir weisen vorsorglich darauf hin, dass es sich hier um keine Rechtsberatung handelt.
Sollten Sie weitere Fragen zum Thema Immobilienverkauf haben, dann freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme.
Sollten Sie jedoch Interesse an einer Rechtsberatung haben, wenden Sie sich bitte an einen unserer Partner.

loading
loading